Lucas Brauer


Homepage: www.lucas-brauer.de

Lucas Brauer begann im Alter von 9 Jahren mit dem BMX-Sport. Von Beginn an war er mit großer Begeisterung dabei und verfügte auch über das notwendige Talent für eine BMX-"Karriere".

Im Jahr 2004 startete Lucas in den Anfängerklassen seiner Altersgruppe und war von Anfang an ganz vorn dabei. Sein erstes Rennen beendete er mit Platz 1. Auch in den folgenden Rennen stand er fast immer bei der Siegerehrung auf dem Podest.

Im Jahr 2005 stieg Lucas in den Lizenzsport ein. Sofort im ersten Lizenzjahr konnte er Fuß in der Spitzengruppe in Deutschland fassen. Regional konnte er sich einen 3. Platz bei der bayerischen Meisterschaft erkämpfen. Die Gesamtwertung im Bayerpokal entschied er klar für sich und holte den Titel „BMX-BAYERN-POKAL-SIEGER 2005“. Bemerkenswert war der Doppelsieg in der BMX-Bundesliga/Nachwuchs-Cup am Rennwochenende in Bispingen. Durch diesen Sieg hatte sich Lucas bereits in seinem Premierenjahr auch national etabliert und durch weitere Platzierungen auf dem „Stockerl“ für die Weltmeisterschaft in Paris und die Europameisterschaft in Echichens /CH qualifiziert. Den krönenden Abschluss fand diese Saison mit dem 3. Platz bei der Deutschen Meisterschaft / BMX Deutschland-Cup in Betzingen.


2006 war Lucas der jüngere Jahrgang in seiner Doppelklasse. Diese Jahre als jüngerer Jahrgang werden gerne als Lehr- und Lernjahre bezeichnet. Somit ist der Abschluss dieser Saison, sowohl regional als auch national im Mittelfeld, ebenfalls als Erfolg zu sehen und schürte die Erwartungen auf ein erfolgreiches Jahr 2007.

2007 erfüllte Lucas diese Erwartungen. Erneut konnte er den Bayernpokal mit dem Titel „BMX-BAYERN-POKAL-SIEGER 2007“ für sich entscheiden und beendete die Bundesnachwuchsrangliste auf dem sensationellen 3. Gesamtrang. Den Franken Cup konnte er über 3 Läufe in der Gesamtwertung mit Platz 1 für sich entscheiden. Insgesamt konnte er in diesem Jahr weit über 20mal auf das „Siegertreppchen“ fahren.

2008 musste Lucas wieder als jüngerer Jahrgang antreten. Dies schlug sich auch in den Ergebnissen nieder. Dennoch ist auch diese Jahr als unter Berücksichtigung dieses „Nachteils“ als voller Erfolg zu sehen. Lucas entschied sich bei einigen Rennveranstaltungen als Doppelstarter anzutreten. Dies bedeutet, dass er neben den Rennen der 20’’ Klasse auch in der 24’’ Cruiser Klasse antrat. Im Bayern Pokal konnte er sich in der Gesamtwertung den 3. Platz sichern. Im Franken Cup gelang ihm der Sprung auf Treppchen mit Platz 2. In der Gesamtwertung des BMX-Deutschland-Cups erzielte er mit Platz 6 als Bester seines Jahrgangs ebenfalls ein bemerkenswertes Ergebnis. Höhepunkt war aber neben der Teilnahme an der Europameisterschaft in Weiterstadt, der 3. Platz bei der Deutschen Meisterschaft in Bremen in der Cruiser Klasse. All diese herausragenden Ergebnisse führten zur Berufung in den BMX-Landeskader Bayern, der Fördergruppe des Bayerischen Radsportverbandes.

2009 sollte das bisher erfolgreichste Jahr werden. So konnte Lucas sowohl die bayerische (Bayern-Pokal) als auch die nationale (BMX-Bundesliga) Gesamtwertung in seiner Altersklasse für sich entscheiden. Anfang Juli wurde er bei der Deutschen Meisterschaft in Plessa Deutscher Meister in der Cruiser Schülerklasse. Auch international konnte Lucas bei den Euro-Läufen in Klatovy/CZ mit einem 4. & 5. Platz auf sich aufmerksam machen. Letztendlich führten diese Leistungen zur Berufung in den deutschen Nachwuchskader am Olympia-Stützpunkt Stuttgart unter der Leitung von BMX-Bundestrainer Simon Schirle.

2010 musste sich Lucas einer 12-wöchigen Rennpause unterziehen. Im Juni stürzte er bei einer Trainingseinheit des Nachwuchskaders Deutschland in Weiterstadt und zog sich einen doppelten Beckenbruch zu. Dennoch erzielte er in der BMX-Bundesliga einen hervoragenden 3. Platz in der Gesamtwertung der Klasse Jugend als jüngerer Jahrgang.

Im Jahr 2011 gelang es Lucas erstmalig den Titel Bayerischer Meister zu gewinnen. In Herzogenaurach konnte er aber nicht nur die Klasse 20 Zoll für sich entscheiden, sondern sich auch den Titel in der Cruiser-Klasse sichern. Im Bayernpokal kam es erneut zum Titelgewinn der Gesamtwertung und bei der Deutschen Meisterschaft in Cottbus im Time Trial zu Platz 6 und in der Cruiserklasse zu Platz 3. Die 20'' Zoll Klasse wurde bei der DM mit Platz 6 abgeschlossen und die Gesamtwertung der BMX-Bundesliga mit Platz 8. Auch bei den Euroläufen in Prag waren 2 Podiumsplätze zu verbuchen. Am Samstag noch auf Platz 2 gelang am Rennsonntag mit Platz 1 der Sprung nach ganz oben auf das Siegertreppchen.

In der Saison 2012 geht Lucas in der Klasse 17-29 an den Start. Ein erfolgreicher Saisonstart liegt bereits hinter ihm. Mit 2 Bayernpokalsiegen und 2 Finalteilnahmen in der BMX-Bundesliga konnte er sich auch hier bereits etablieren. Höhepunkt waren die beiden 3. Plätze bei der diesjährigen Deutschen Meisterschaft in Kornwestheim. Auch im weiteren Verlauf der Saison 2012 folgten weitere Erfolge, die letztendlich zu Platz 2 in der Gesamtwertung der BMX-Bundesliga und zum Titel Bayern-Pokal-Sieger 2012 führten.

2012 absolvierte Lucas seinen BMX-Trainerschein und wird sich nun mehr dieser Tätigkeit widmen. Vereinzelt wird man ihn aber auch noch auf dem BMX-Track sehen, wenn es mal wieder in den Beinen juckt!

CRUPI Team Germany 2009-2014