paul dietrich


Homepage: www.bmxpaule.de

Paul Dietrich begeisterte sich schon als Zweijähriger für alles was zwei Räder hatte. Auf der KTM seines Vaters machte Paul seine ersten Offroad-Erfahrungen (als Beifahrer versteht sich).
Mit 5 Jahren bekam Paul seine erstes BMX Rad und sein erstes kleines Motorrad. Was sich durchsetzen konnte ist wohl offensichtlich… das BMX Rad.

2003 im Alter von 7 Jahren ging Paul mit einem Freestyle-BMX-Bike und einem Motorradhelm zum erstenmal zu einem BMX-Race an den Start. Beim Anfängerrennen in Schwedt belegte er Platz 4. Seine Begeisterung hielt sich in Grenzen… Platz 4, eine Urkunde… er wollte mehr.

2004 startete Paul mit Lizenz in der Altersgruppe U9 und einem richtigen BMX-Race-Bike. Bei fast jedem Rennen stand Paul auf dem Podest und konnte so seine ersten Pokale einfahren. Er wurde im BMX Nachwuchscup Gesamt 4. und beim BMX Deutschlandcup landete er auf Platz 3.

2005 sahen die Ergebnisse schon etwas anders aus. Als Aufsteiger in seiner Altersklasse U11 war die Konkurrenz noch zu stark für ihn. Im Nachwuchs- und im Deutschlandcup erkämpfte er sich den 7. Rang. Mehr Training stand auf der Tagesordnung.

 


2006 ging Paul in der Altersklasse U11 an den Start. Sein intensives Training auf der Heimbahn in Plessa und sein Ergeiz spiegelten sich in den Ergebnissen des Jahrs wieder. Platz 2 in der Gesamtwertung U11 der BMX-Bundesliga und auch Platz 2 beim Deutschlandcup. Seine Mühe wurde in diesem Jahr mit einer extra Ehrung belohnt. Paul wurde zum Nachwuchssportler des Jahres 2006 des Landkreises Elbe-Elster gewählt.

2007 Start in der Altersklasse U13. Dies war ein sehr durchwachsendes Jahr. Los ging es im Februar mit der Teilnahme an den Danish Indoor in Fredericia, wo es für eine gute Platzierung nicht reichte. Bei den Bundesligaläufen fuhr Paul Platzierungen von 1 bis 15 ein. Es war alles dabei. Beim Bundesligalauf 7 in Plessa stürzte Paul im Finallauf. 20 Meter vor dem Ziel an 2. Stelle schließlich das Aus für ihn. Nach einem verheerenden Abgang über den Lenker war es dann Gott sei dank doch „nur“ ein Oberarmbruch. Er erreichte trotz allem in der Gesamtwertung Platz 5. Beim Deutschlandcup in Weiterstadt sicherte er sich den 3. Platz.

2008 wurde für Paul das bisher erfolgreichste Jahr. Nocheinmal der Start in der Altersklasse U13 und auch in diesem Jahr ging es in Fredericia los. Diesmal reichte es wenigstens fürs Viertelfinale aber es gibt noch viel zu tun. In neun Bundesligaläufen erkämpfte er sich achtmal Platz 1. und einmal den 3. Rang. Die Deutschen BMX Meisterschaften bzw der BMX Deutschlandcup wurden 2008 in Bremen ausgerichtet, wo Paul sich in allen Läufen gegen seine Konkurenz durchsetzen konnte. Das hiess Platz 1 in der Altersklasse U13.

2009 - Schüler
In diesem Jahr ging Paul als Aufsteiger in der Schülerklasse an den Start. Nach längerer Krankheit am Anfang des Jahres sollte diese Saison für Paul einen recht enttäuschenden Anfang nehmen. Bei den ersten Bundesligaläufen in Königsbrunn konnte Paul ersteinmal nicht an seine Vorjahreserfolge anschliessen. Doch Rennen für Rennen hat Paul zu seiner alten Form zurück gefunden. In der Gesamtwertung des BMX Nachwuchs Cup reichte es am Jahresende für Platz 4. Bei der Deutschen BMX Meisterschaft, die in diesem Jahr auf Pauls Heimbahn in Plessa stattfand, konnte er sich den 3. Podiumsplatz sichern. International ging Paul bei den EM-Läufen in Klatovy (Tschechien) und Fredericia (Dänemark) an den Start. Seit dem 01.09.2009 besucht Paul die Lausitzer Sportschule in Cottbus und trainiert in der BMX-Trainingsgruppe des Olympiastützpunktes Brandenburg.

2010 - Schüler
Dieses Jahr sollte für Paul eine turbulente BMX-Saison werden. Los ging es mit einem vierzehntägigen intensivem Training in Südfrankreich. Mit der Trainingsgruppe des OSP-Brandenburg trainierte Paul in Sainte Maxime, Fréjus und Pugetin. Start der Rennsaison 2010 war der EM-Lauf in Besancon (FRA). Hier konnte Paul international zum Erstenmal ins Halbfinale fahren wo er dann aber durch einen Crash gestoppt wurde. Und so sollte es dann auch leider weitergehen. Am darauffolgenden Bundesliga-Wochenende in Bremen, sollte sich diese Pechsträhne wiederholen. Paul stürzte am zweiten Renntag im Training so heftig das die Diagnose Schlusselbeinbruch hieß. Sechs Wochen Totalausfall für Paul. Mit zwei ersten Plätzen bei den Bundesliga-Läufen in Weilheim, stieg Paul mit einem furiosen Comeback wieder ins Renngeschehen ein. EM-Lauf 7 und 8 in Valkenswaard (NL) standen für Paul auch auf dem Programm. Hier sollte das beste Ergebniss wieder das erreichen des Halbfinales am zweiten Renntag sein. Mit der Deutschen BMX Meisterschaften, die in diesem Jahr in Erlangen ausgerichtet wurde, fand die Saison für Paul ihren Höhepunkt… Deutscher BMX Meister 2010 in der Schüler Klasse.

CRUPI Team Germany 2009-2014