18./19. April 2009 BMX-Bundesliga Königsbrunn

Samstag 18.April:
Das erste Bundesliga-Rennwochenende fand diesmal in Königsbrunn statt. Stolze 325 Starter fanden sich zum Saisonstart der Bundesliga ein. Dies alles bei leichten Regen zu Beginn der Races. Nach dem Dauerregen vom Vortag war die Bahn tief und an manchen Stellen sehr weich. Nach den ersten Motos hörte es auf zu regnen und mit den Viertelfinals begann sogar die Sonne zu scheinen und der Track wurde fester und fester. Doch nun zum Sportlichen. Alle Fahrer des CRUPI-Teams Germany waren am Start. In der Klasse Schüler (Niklas, Paul & Lucas) führte der Weg über Viertelfinale, Halbfinale in das Final. Ebenso in der Klasse Jugend (Axel). In der Klasse Junior Man (Stephan) musste sich über ein Halbfinale für das Finale qualifiziert werden.

Niklas und Paul konnten sich als jüngerer Jahrgang in den Vorläufen gut behaupten und zogen ungefährdet in das Quarterfinal ein. Auch dort konnten sich die Jungs für das Halbfinale qualifizieren, sodass dann im Halbfinale 3 CRUPI-Fahrer vertreten waren, da Lucas in allen 3 Vorläufen den ersten Platz erreichen konnte und auch das Quarterfinal für sich entscheiden konnte. Im Halfinale war dann leider für Paul (Platz 5) und Niklas (Platz 7) Endstation. Lucas konnte auch das Halbfinale mit Platz 1 für sich entscheiden und zog damit ins Finale ein. Dort konnte er sich nach perfekten Start den Hole shot sichern, doch ein Fahrfehler auf der zweiten Geraden ermöglichte Jakob an ihm vorbeizuziehen. Lucas konnte den 2. Platz bis ins Ziel sichern - ein bemerkenswertes Ergebnis, da er seit Mittwoch mit einer schweren Erkältung zu kämpfen hatte.

In der Klasse Jugend dominierte Axel all seine Vorläufe und dies alles obwohl er in dieser Klasse als Aufsteiger an den Start geht. Auch das Viertelfinale und Halbfinale überstand er schadlos und gelangte somit ins Finale. Ein fulminanter Antritt am Start hatte ein durchdrehendes Hinterrad zur Folge und damit verpuffte die Kraft in einer Staubwolke. Platz 7 im Finale als jüngerer Jahrgang - ein respektables Ergebnis.

Stephan Dorn ging in der Klasse Junior Man an den Start und konnte sich mit drei zweiten Plätzen in den Vorläufen den Einzug ins Halbfinale sichern. Dort erkannte er auf der 2.Geraden die Lücke und glich mit einem Husarenritt den durchwachsenen Start aus. Platz 2 bedeutete auch für ihn den Einzug ins Finale. Trotz seines immernoch bestehenden Handicaps (nach Oberschenkelbruch im letzten Jahr immernoch Metall im Oberschenkel) glänzte Stephan auch im Finale mit einer hervorragenden Leistung den 2. Platz.

 


Sonntag 18.April:
Am Sonntag ergab sich ein ähnliches Bild. Alle CRUPI-Fahrer konnten sich in ihren Vorläufen gut behaupten und zogen in die Halbfinals ein, wobei in der Jugend und Schülerklasse die Qualifikation über ein Viertelfinale notwendig war.

Unglücklicherweise trafen im Halbfinale der Schüler alle CRUPI-Fahrer in einem Gate aufeinander. Lucas konnte das Halbfinale gewinnen und zog damit ins Finale ein. Für Niklas und Paul war im starken Fahrerfeld der Schülerklasse leider erneut im Halbfinale Endstation. Lucas konnte im Finale seine Superstarts nicht wiederholen und musste sich im Feld auf Platz 3 behaupten. Gegen Ende des Rennens musste er dann seiner Erkältung Tribut zollen und unterlag im Photofinish im Kampf um Platz 3.

Im Verleich zum Samstag konnte Axel seine starke Form auch im Jugend-Halbfinale beweisen und zog in das Finale ein. Nach einem guten Start wurde er im Kampf um Platz 3 in der ersten Kurve nach außen gedrängt, sodass er 3 bis 4 Plätze verlor. Im weiteren Verlauf des Rennens konnte er sich aber noch auf Platz 6 verbessern.

Seine gute Frühform, trotz des immensen Trainingsrückstandes, konnte Stephan Dorn wieder bestätigen. Erneut gelang es ihm seinen Platz 2 vom Vortag zu wiederholen und einen Stockerlplatz für CRUPI-Germany zu holen.

Ausblick: Für Axel, Paul und Lucas heißt es nun nach 1,5 Wochen Dauerbelastung (Trainingslager und Races) zu regenerieren und sich für die EM-Läufe am kommenden Wochenende in Klatovy ausgewogen vorzubereiten.

CRUPI Team Germany 2009-2014